Gedanken

Unsicherheit.

Wir sind uns unsicher.

Bei allem. Immer und

unser Leben lang. So

wie beim ersten Schritt und

bei dem ersten Schultag.

 

Wir wackeln. Haben Angst.

Auf der einen Seite

freuen wir uns. Aber

auf der anderen nicht.

Es ist so verwirrend.

 

Sollen wir es wagen?

Oder sein lassen und

auf die andere Seite

sehen. Die andere

Richtung so entdecken?

 

Treffen Entscheidungen.

Wir führen Gespräche.

Sind verletzlich und auch

so beschäftigt, dass wir

uns so selbst verlieren.

 

Wir müssen ausbrechen.

Uns gehen lassen und

nicht weiter nachdenken.

Wir verlieren diese,

unsre Unsicherheit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s