Du bist Faust!

Dass ich erkenne, was die Welt im Innersten zusammenhält. – J. W. Goethe (Faust I)

Das einzige Buch, das man für das Abitur in Bayern unbedingt gelesen haben muss, ist Faust – Der Tragödie Erster Teil von Johann Wolfgang von Goethe. Auch ich habe es im vergangenen Schuljahr gelesen und muss ehrlich zugeben, dass es die beste Lektüre war, die ich bis jetzt gelesen habe. Ich kann es nicht ganz nachvollziehen, wenn sich andere Menschen nur über dieses Buch beschweren. Ich fand zum Beispiel Die Räuber von Schiller oder Effi Briest von Theodor Fontane um einiges schlimmer. Aber das ist natürlich jedem selbst überlassen und ich habe darüber schon einmal in einem anderen Beitrag geschrieben. Hier kannst du meine ausführlich Meinung dazu nachlesen.

Worauf ich eigentlich hinaus wollte, ist unser Wandertag am Dienstag. Das erste Mal wurde für die Oberstufe etwas Anderes angeboten, als mit der ganzen Jahrgangsstufe wandern zu gehen. Etwa 50 Schüler der elften Klasse sind mit drei Lehrern nach München in die Faust-Ausstellung Du bist Faust gefahren und hatten dort eine Führung.

Das also ist des Pudels Kern.

Die Ausstellung läuft seit dem 23. Februar und leider nur noch bis morgen. Hauptsächlich ist Kunst, die im Zusammenhang mit Goethes Werk steht, ausgestellt. Die Kunsthalle in München wurde zu diesem Zweck wirklich cool hergerichtet. In manchen Räumen laufen Filmausschnitte aus den verschiedensten Verfilmungen des Klassikers und im letzten Raum sind alte gedruckte Bücher von Faust ausgestellt, während an der Wand überall Textausschnitte zu lesen sind, mit den berühmtesten Zitaten.

Du bist Faust 2

Außerdem läuft seit mehreren Jahren auch Faust als Theaterstück in München. Dabei wird Mephisto von einer Frau verkörpert. Als besonderes Special haben die drei Hauptdarsteller des Stücks ihre Figur kurz erklärt. Das wird im allerletzten Raum auf einen Spiegel projiziert wobei man sich fühlt, als wären die Personen wirklich anwesend.

Nebenbei bemerkt sind in der ganzen Ausstellung viele Spiegel in den Räumen angebracht, da der Titel lautet Du bist Faust. Der Hintergedanke ist, den Besuchern nahe zu bringen, was für eine Bedeutung die Hauptfigur des Dramas noch für unsere heutige Zeit hat. Die Spiegel sollen zeigen, dass in jedem von uns ein bisschen Faust, ein bisschen Mephisto und ein bisschen Gretchen steckt.

Ich fand den Aufbau und die Inhalte der Ausstellung echt gut und auch die Führung war professionell und interessant. Außerdem war der Ausflug ein bisschen Vorbereitung für das Abitur, da man Faust auf viele andere Werke anwenden kann.

Bis bald, deine

 

Angela ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s