Sunday Thoughts #13

Am Anfang gehören alle Gedanken der Liebe. Später gehört dann alle Liebe den Gedanken.

Albert Einstein

Ich hab diesmal kein bestimmtes Thema, über das ich schreiben will, deswegen werde ich einfach mal meine Gedanken, mehr oder weniger strukturiert, aufschreiben.

PRÜFUNGSPHASE

Morgen hab ich meine erste Prüfung bzw. Klausur dieses Semester. Gefolgt von vier weiteren, bevor ich im Februar Semesterferien habe. Ich muss zugeben, dass ich mehr prokrastiniert als gelernt habe. Aber das war auch beim Abi so und ich hab trotzdem ein (für mich) sehr gutes Ergebnis erzielt. Ich weiß nicht, ob es gut ist, dass ich mir so wenig Sorgen wegen der Prüfungen mache. Aber ich lebe seit meiner Schulzeit immer schon nach dem Motto: Hauptsache bestehen, nach dem Ergebnis fragt später niemand mehr.

LESEBÜHNE

Wie ich schon erzählt habe, war ich letzte Woche bei der fhk5k Lesebühne hier in Innsbruck. Ich war bisher noch bei keiner derartigen Veranstaltung und muss sagen, ich liebe es. Es ist genau das richtige Umfeld für mich. Die richtigen Leute. Alles Künstler, Queere, Musiker, Autoren, Poeten, Slammer… Ich fühle mich da wohl. Nur leider wird das vermutlich niemand von meinen Freunden, weil die anders ticken als ich.

POETRY

Das führt mich auch schon zum nächsten Punkt, den Gedichten. Nach der Lesebühne war ich wieder total inspiriert, was den Blog angeht. Ich hab so etwas gebraucht, nachdem ich über ein halbes Jahr eine Blockade hatte, was meinen kreativen Content angeht. Ich hab mich am nächsten Tag sofort hingesetzt und endlich mal meine Gedichte auf der Schreibmaschine abgetippt. Etwas, das ich schon ewig machen wollte. Jetzt hängen sie an meiner Wand und ich liebe es.

WG

Weil ich gerade an mein Zimmer gedacht habe, muss ich kurz von meiner WG hier in Innsbruck schwärmen. Ich bin zusammen mit meinen zwei besten Freunden hierhergezogen und werde es nie bereuen. Unser Zusammenleben klappt richtig gut, wir streiten nicht, machen viel zusammen, aber auch nicht zu viel. Wir brauchen auch nicht so etwas wie einen Putzplan, weil wir eine Art ungewollte Rollenverteilung haben, die super funktioniert. Ich bin schon so weit, dass ich mich, wenn ich zuhause bei meinen Eltern bin, sehr freue, wieder zurückzukommen.

SCHREIBWETTBEWERB

Ich habe bei dem Schreibwettbewerb von PULS mitgemacht, nachdem ein Freund mich darauf aufmerksam gemacht hat. Leider hab ich am Freitag die Nachricht bekommen, dass ich mit meinem Text nicht unter die besten 15 gekommen bin. Trotzdem hab ich mir vorgenommen, öfter bei solchen Wettbewerben mitzumachen. Ich hab nichts zu verlieren und die Möglichkeit, mit meinen Texten ein bisschen bekannter zu werden.

LITERATURAGENTUR

Wie ich schon mal erzählt hab, suche ich derzeit eine Literaturagentur, die mich und mein erstes Buch aufnimmt. Ich habe den Vertrag bei Books on Demand für den 31. Januar gekündigt, da ich eben professionelles Marketing und einen professionellen Verlag wollte. Vor allem mit Blick auf mein zweites Buch, das gerade in Arbeit ist. Zwei Agenturen habe ich mein Manuskript schon geschickt, leider von beiden keine Antwort bekommen. Deshalb werde ich mich in den Semesterferien mal weiter umschauen und suchen bis ich eine Agentur gefunden hab.

Das war’s dann schon mit meinem Wochen- / Gedankenüberblick.

Bis bald, deine

Angela ❤

Bilderquellen: privat, pixabay

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s