„Da bist du nicht die Einzige“

Wenn ein Mann seine Meinung sagt, ist er ein Mann. Wenn eine Frau ihre Meinung sagt, ist sie ein Miststück.

Bette Davis

Seit Mittwochabend kursiert auf den sozialen Netzwerken ein Video von den Showgrößen Joko & Klaas. Die beiden haben aufgrund eines gewonnenen Spiels bei ProSieben 15 Minuten Prime-Time-Sendezeit zur freien Verfügung bekommen.

Wider allen Befürchtungen des Senders haben sie diese 15 Minuten absolut sinnvoll benutzt: es wurde eine Ausstellung gezeigt. Eine Ausstellung darüber, wie Frauen auf der ganzen Welt tagtäglich sexuell belästigt werden. Es waren wohl für viele sehr erschreckende Bilder und Texte, die vor allem (aber ganz klar nicht nur) Frauen in der Öffentlichkeit erhalten.

https://www.youtube.com/watch?v=uc0P2k7zIb4&t=39s&has_verified=1

Dieses Video von Joko & Klaas war ganz klar der Aufhänger für diesen Beitrag. Bei der Recherche dazu ist mir aufgefallen, dass sich dieser etwas länger ziehen könnte. Aber es ist ein wichtiges Thema, verdient viel Aufmerksamkeit und hat leider viel zu viele Beispiele.

Als ein guter Freund von mir mir das Video am Mittwochabend geschickt hat, hat er daraufhin erst einmal eine 15-minütige Sprachnachricht zurückbekommen (ja, ich hätte die Sendezeit auch füllen können). Versteh mich nicht falsch, mir ist das alles durchaus bewusst, ich erlebe es ja selbst. Aber es noch einmal so direkt zu sehen bewirkt ein gewisses Wachrütteln. Und ja, vielleicht ist es dem Hype geschuldet, dass ich hier auch über das Thema rede und dass sich plötzlich so viele zum Feminismus bekennen. Aber hey: besser jetzt als nie. Ist doch egal, aus welchen Beweggründen das geschieht. Und die Intention des Videos war es schließlich zu erschrecken.

Interessanterweise habe ich am Mittwoch in der Früh als ich YouTube-Videos geschaut habe, etwas gehört, was mich absolut wütend gemacht hat: Der YouTuber Rezo hat in einem seiner Videos erzählt, dass bei der Abstimmung 1997 darüber, ob Vergewaltigung der Ehefrau strafbar werden soll, Horst Seehofer (unser ehemaliger Ministerpräsident in Bayern) dagegen gestimmt hat (wie viele andere der CDU auch). Seehofer war faktisch dafür, dass man seine Ehefrau vergewaltigen darf.

Mein besagter Freund hat mir während der Recherche auch einen Twitter-Post der Tagesschau geschickt. In diesem Video geht es darum, welchen Weg diese Debatte über die Strafbarkeit der Vergewaltigung in der Ehe genommen hat. Und vor allem, welche Reaktionen die alten, weißen Männer in der Regierung gezeigt haben.

https://twitter.com/tagesschau/status/864177990229528576?s=21

1983 schon wurden die Abgeordneten gefragt, ob sie für eine Strafbarkeit von Vergewaltigung in der Ehe sind. Das „Nein“ von Detlef Kleinert (FDP) kam prompt und erntete bei den Männern seiner Reihen viel Gelächter. Dieser Detlef Kleinert wurde 2009 zum „Ehrenmitglied der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft“ ernannt. Ich lasse das jetzt einfach mal so stehen.

Wolfgang von Stetten (CDU), der 1995 meinte, dass man einen Unterschied zwischen Vergewaltigung einer Wildfremden und Vergewaltigung der Ehefrau ziehen muss, forderte 1997 auch „die Beibehaltung der deutschen Kultur in einem vereinten Europa und den gemeinsamen Widerstand gegen den militanten Islam“ (https://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_von_Stetten). Auch hier sage ich nicht weiter etwas dazu. Da kann sich jeder selbst eine Meinung bilden.

https://www.youtube.com/watch?v=7wekxCoc6VY

Dieses Video des YouTubers Inscope21 ist nur ein Beispiel für viele derartige Videos. Aber ich empfand die Kombination aus Inscope und MontanaBlack als besonders ekelhaft. Es geht mir nicht darum, dass sie Frauen oberflächlich bewerten, sondern darum, wie sie über Frauen reden. Und auch, wenn es Ironie sein soll, kann ich es nicht lustig finden. Vor allem weil ich weiß, wie die beiden sich auch sonst äußern.

https://www.youtube.com/watch?v=15GS7UYwUTg&t=324s

In diesem Stream von MontanaBlack geht es um zwei Videos von Mirellativegal, in denen sie erzählt, was sie für Nachrichten als Reaktion auf ein Video bekommt, in dem sie ihre Meinung sagt. MontanaBlack reagiert hier aber nicht auf das Video von ihr, sondern auf KuchenTVs Reaction dazu (ich weiß, ziemlich viele Namen).

Nicht nur KuchenTV macht sich über Mirella lustig, sondern auch MontanaBlack. Das ist in meinen Augen keine Unterhaltung mehr, wenn ein Satz fällt wie

es ist vielleicht nicht… okay, zu schreiben: „ich vergewaltige dich“ oder so, aber…

MontanaBlack

Die beiden YouTuber sind der Meinung, dass Mirella sich nicht so haben sollte und dass sie damit klar kommen muss, derartige Nachrichten zu bekommen. Nein! Das muss sie nicht! Das ist auf keiner Ebene in Ordnung! Auch, wenn die meisten, die solche Kommentare schreiben, sich hinter der Anonymität im Internet verstecken. Es ist wichtig, darüber zu reden und Mirellas sehr gutes Recht! Aber irgendwelche weißen Männer vor ihren Computern verstehen das ja nicht, wie auch?! Vielleicht stecken sie Hasskommentare besser weg, aber das heißt ja nicht, dass jeder das muss. Statt dann einfach ihre Klappe zu halten und Mirella zu lassen, auch wenn sie es nicht verstehen oder nicht ihrer Meinung sind, lassen sie sich auch noch darüber aus. Das ist einfach nur ekelhaft!

https://www.youtube.com/watch?v=vGcBXnQNxQA
https://www.youtube.com/watch?v=-ENALWaSWso

Natürlich gibt es auch Pendants von YouTuberinnen dazu (zu den Bewertungen, nicht zu Mirellas Video). Das sind mal zwei Beispiele, aber es gibt unzählige davon. Was mir nur auffällt ist, dass keine dieser Frauen sich derartig abfällig gegenüber diesen Männern äußert. Natürlich gibt es bestimmt auch Videos, in denen das passiert, das will ich gar nicht leugnen.

Und genau darauf will ich hinaus: egal, in welche Richtung Sexismus oder Diskriminierung läuft, egal, von wem es ausgeht, es ist nicht okay. Es ist wichtig, darüber zu sprechen. Es ist wichtig, darauf hinzuweisen.

Aber nicht nur im Internet läuft so etwas ab. Es gibt unzählige sehr sexistische Werbungen, vor allem gegen Frauen, aber auch gegen Männer, wie diese Videos zeigen:

https://www.youtube.com/watch?v=uOAdD_ungTA
https://www.youtube.com/watch?v=0PFOTvDTbX8
https://www.youtube.com/watch?v=EE-ZbpJOL3o

Das „typische“ Mann-Frau-Rollenbild ist so in unseren Gedanken gefestigt, dass viele Menschen auf solche Dinge anspringen. „Sex sells“ und sexism sowieso.

Dank der „#metoo-Debatte“ wurde der Scheinwerfer auch in Deutschland auf die Filmbranche gerichtet.

https://www.youtube.com/watch?v=saefEly2hNM&t=397s

Dieser Beitrag des NeoMagazinRoyale zeigt eindrucksvoll, wie Sexismus in der deutschen Film- und Fernsehbranche behandelt wird: gar nicht! Er wird totgeschwiegen, verleumdet und ins Lächerliche gezogen. Außerdem reden Männer natürlich viel lieber mit Männern über dieses Thema, weil das ja dann genau die Richtigen für dieses Thema sind. Deswegen haben ja auch Männer über die Strafbarkeit von Vergewaltigung in der Ehe abgestimmt.

Männer, die sich anmaßen, über das Thema Sexismus zu urteilen, sind absolut ekelhaft (und ja, ich benutze das Wort heute oft). Das ist nicht ihr Thema. Ich finde es gut, wenn Männer Frauen unterstützen beim Kampf gegen Sexismus und Diskriminierung der Opfer von sexueller Gewalt. Aber darüber zu urteilen steht nicht in der Macht von Männern. Mein Freund hat hier etwas Tolles gesagt (das Zitat im Titel ist übrigens auch von ihm):

Also, ich kann jeden deiner Punkte „nachvollziehen“. Die Gänsefüßchen bewusst, weil richtiges Nachvollziehen unmöglich ist.

Antwort auf meine 15-minütige Sprachnachricht

Und damit hat er vollkommen Recht. Männer können versuchen, uns zu verstehen oder das nachzuvollziehen, was wir erleben, aber sie können es niemals verstehen oder nachvollziehen, weil sie es nie am eigenen Leib erleben werden.

Es ist sehr wichtig, etwas gegen Sexismus zu tun. Es ist wichtig, sich als Frau nicht alles gefallen zu lassen. Es ist mittlerweile schon so weit, dass viele Frauen schon mit der Erwartung, dass sie sexuell belästigt werden, zu Parties oder sonstigem gehen. Kaum eine derartige Tat wird zur Anzeige gebracht. Sexuelle Belästigung oder auch sexueller Missbrauch wird nur in den seltensten Fällen bestraft, weil die Polizei nur selten den Täter findet.

Es kann nicht sein, dass wir als Frauen schon mit so einer Erwartungshaltung und einer dauerhaften Angst leben müssen. Wenn ich nachts allein an der Bushaltestelle stehe, oder auf dem Heimweg bin, habe ich Panik vor jedem Mann, der mir begegnet und vor jedem Auto, das vorbeifährt. Das sollte so nicht sein! Diese Grundangst macht uns verrückt, aber wir nehmen sie so hin. Es war ja schließlich schon immer so und Frauen sind nun einmal benachteiligt. Mit diesen Gedanken müssen wir dringenst aufräumen! Sexuelle Gewalt (egal ob Missbrauch oder Belästigung) sollte stärker geahndet und bestraft werden. Sie zerstört Leben. Frauen tragen jahrelange psychische Schäden davon.

So, nach diesen unzähligen Beispielen und Hassreden gegen Männer, komme ich auch einmal zu einem Schluss. Ich könnte das Thema noch unendlich weiterführen, aber das würde den Rahmen hier komplett sprengen. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und bis bald, deine

Angela ❤

Bilderquelle: pixabay

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s