Keinen Schritt zurück!

Die Republik der Freiheit war ein unfreier Käfig der Narren geworden und er würde ihr aller Grab werden, würden sie nicht endlich handeln.

Florian Juterschnig (Keinen Schritt zurück!)

Krieg! Die Republik der Freiheit, das ehemalige Königreich Bergen, zerfällt unter den Angriffen seiner zahllosen Gegner. Der von der diktatorischen Regierung losgetretene Krieg trifft längst auch das eigene Volk. Die kleine Margaret „Maggy“ Stuart merkt davon freilich wenig, verbringt sie ihren Tag doch mit Reiten, Tanzen und Exerzieren auf der berühmten staatlichen Mädchenakademie. Am großen Staatsfeiertag darf Maggy mit ihrer Klasse in die Hauptstadt reisen. Dort allerdings bahnt sich bereits Böses an, ihr Vater ist im Krieg gefallen, ihre Geschwister treiben sich unter Oppositionellen herum. Eine unbedachte Äußerung führt schließlich zum Eklat. Eine Tragödie nimmt ihren Lauf, an deren Ende sich nicht nur die kleine Maggy zwischen der Treue zum Vaterland und der Liebe zu ihrer Familie entscheiden muss…

Dieses relativ untypische Buch für mein Leseverhalten stammt aus der Feder von Florian Juterschnig, dem Begründer von OptixSociety. Er hat dieses Werk 2016 das erste Mal veröffentlicht und es bekam nun eine Neuauflage. Ab Freitag dieser Woche kann es wieder gekauft werden. Zusätzlich erscheint nächste Woche auch das Hörspiel dazu.

In dem Buch geht es um das fiktive Königreich Bergen, das zu einer Republik wurde. Speziell geht es vor allem um das junge Mädchen Maggy, ihre Schwester Elisa und deren Freunde, die eine Revolution anzetteln wollen. Sie fühlen sich unterdrückt von der Regierung, wollen etwas ändern. Auch die Änderung zur Republik wurde durch eine Revolution in der Bevölkerung herbeigerufen. Doch die sogenannte Republik der Freiheit wurde mehr und mehr zum Gefängnis.

Maggy ist, wie schon ihre Schwester ihrerseits, auf der Mädchenakademie. Dort lernt sie, wie man dem Vaterland treu ist und hinter der Regierung steht. Durch Belohnungen, wie die Teilnahme an den Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag, hält man die Mädchen bei Laune und lehrt ihnen, dass Patriotismus und Vaterlandsliebe etwas Gutes ist und man für sein Land alles geben sollte, sogar sein Leben.

Diese Thematik erinnert stark an den Bund deutscher Mädel im dritten Reich in Deutschland.

Auch Maggys Schwester, Elisa, war einmal derart regimestreu, doch sie hat sich abgewandt. Schon immer hatte sie einen revolutionären Charakter und mit den richtigen Freunden an den richtigen Positionen stiftet sie die Menschen zur Revolution an.

Ganz zum Missfallen ihrer kleinen Schwester, die fortan von ihren Freundinnen auf der Akademie ausgeschlossen und verachtet wird. Sie ist nun die Schwester einer Verräterin.

Die Lage spitzt sich zu und mündet in einer größeren Revolution. Nun ist Maggy gezwungen, zwischen Familie und Vaterland zu entscheiden.

Ich finde die Thematik und die Geschichte des Buches von Florian wirklich gut. Auch wenn die Szenerie fiktiv ist, kann man sie dennoch nachvollziehen. Sie erinnert sowohl an die NS-Diktatur als auch an die DDR oder ähnliche Regime, die es überall auf der Welt gab und gibt. Und überall auf der Welt gibt es genau deshalb Revolutionen. Es findet ein Umdenken in der Gesellschaft statt, wenn sich nur ein paar Menschen trauen, aufzustehen und zu rebellieren.

Das Einzige, was das Werk etwas schwierig macht zu lesen, ist die Tatsache, dass in der Erzählung viel gesprungen wird. Die Abschnitte scheinen oft etwas unzusammenhängend. Man weiß manchmal nicht, um wen es jetzt genau geht, da die Figuren nicht wirklich eingeführt werden, wenn sie das erste Mal auftreten. Aber ansonsten ist es eine Geschichte, die sich auf alle Zeiten der Weltgeschichte anwenden lässt.

Es wird dazu von OptixSociety auch gerade ein Film gedreht. Darüber habe ich aber auch schon in anderen Beiträgen geschrieben.

Also viel Spaß beim Lesen und bis bald, deine

Angela ❤

Bilderquellen: privat, unsplash.com, wikimedia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s