Der Trumpf der Demokraten?

am

Donald Trump has turned this country into a battlefield riven by old resentments and fresh fears.

Joe Biden

Die Welt hat in der vergangenen Woche gefeiert. Joe Biden hat tatsächlich die Wahl in den USA gewonnen, auch wenn es bis zum Ende der Auszählung eine Zitterpartie war. Vor der Wahl war ich selbst überzeugt, dass er es schafft, als dann die ersten Ergebnisse am Tag nach der Wahl bekannt waren, schwand meine Überzeugung zusehends. Nach ein paar Tagen war ich einfach nur noch genervt, dass die Auszählung und Ergebnisverkündung so lange dauert. Bei den Wahlen von Obama und Trump stand der Gewinner jeweils am nächsten Tag der europäischen Zeit fest.

Doch ich will hier nicht über die Wahl an sich sprechen. Ich möchte darüber sprechen, ob Joe Biden wirklich so ein großer Gewinn für die USA ist. Denn er wurde das ganze Jahr des Wahlkampfes als Trumpf der Demokraten gehandelt.

Zuerst möchte ich klarstellen, dass ich natürlich heilfroh bin, dass Biden gewonnen hat und Trump endlich aus dem Weißen Haus verschwinden wird. Und ich kann nur hoffen, dass er bis dahin nicht noch alles in Schutt und Asche legt. Und doch dachte ich mir schon zu Anfang des Wahlkampfes, dass Biden nicht unbedingt der optimale Kandidat ist.

Das Einzige, was er gut macht, ist es, nicht Donald Trump zu sein.

Natürlich ist das etwas drastisch formuliert. Joe Biden hat durchaus gute Ansätze für seine Präsidentschaft. Demokratische Ansätze, die Trump nie gezeigt hat. Und doch ist und bleibt Biden ein alter, weißer, reicher, hetero-cis-Mann. Faktisch werden sich die grundsätzlichen Zustände in den USA nicht ändern. Biden ist lediglich nicht derart impulsiv, infantil und irrsinnig wie Trump es vier Jahre lang war. Zumindest gehen wir zum momentanen Zeitpunkt davon stark aus.

Die diesjährige Wahl war ähnlich zur Wahl 2016: Pest oder Cholera? Trump oder Clinton? Trump oder Biden?

Ich persönlich finde Joe Biden noch ein bisschen besser als Hillary Clinton, die 2016 zur Wahl gegen Trump stand. Und doch sind ihrer beiden einzigen wirklichen Vorzüge, dass sie den Demokraten angehören und nicht Donald Trump sind. Clinton hatte noch einen Vorteil in meiner Gunst, da sie eine Frau ist und ich liebend gern einmal eine Frau im Weißen Haus sehen würde, aber trotzdem hätte ich ihre Ansichten nicht geteilt und nicht gut geheißen.

Meine ganze Hoffnung steck in Kamala Harris, der gewählten Vize-Präsidentin. Sie ist eine Frau, sie ist vergleichsweise jung (56), sie ist Afro-Amerikanerin und Asiatin und sie zeigt sich durchweg sympathisch in zahlreichen Videos im Internet, in denen sie tanzt, sich solidarisch mit der LGBTQ*-Community zeigt und als starke unabhängige Frau auftritt.

If you are fortunate to have opportunity, it is your duty to make sure other people have those opportunities as well.

Kamala Harris

Damit ist sie die erste Frau, die dieses Amt bekleidet und die erste mit afroamerikanischen und asiatischen Wurzeln. Das ist ein großer Gewinn für die USA und vor allem auch Joe Biden. Denn sie ist diejenige, in die viele ihre Hoffnung legen und nicht der gewählte Präsident selbst. Da, wie schon erwähnt, dieser nicht unbedingt eine Neuerung ist.

Um es also nochmal zusammenzufassen: Die USA haben nun einen kleinen Schritt wieder in die richtige Richtung (nämlich die der Demokratie) gemacht, nachdem sie bei der Wahl 2016 stark von ihrem Weg abgekommen sind. Joe Biden mag der Trumpf der Demokraten gewesen sein, und doch ist es wohl Kamala Harris, die die größte Hoffnung, vor allem für die jungen Amerikaner*innen, gibt.

Im Allgemeinen ist ein Zwei-Parteien-System ein großer Witz für ein anscheinend so demokratisches Land wie die USA. Wie wäre es denn in Deutschland, wenn immer nur CDU/CSU und die Linke zur Wahl stände oder in Österreich die FPÖ und ÖVP. Das wäre undenkbar. Da gehört meiner Meinung nach in den Vereinigten Staaten schon lange eine Verfassungsreform her, denn dieses Wahlsystem hat nicht viel mit Demokratie zu tun.

Damit ein schönes Wochenende und bis bald, deine

Angela ❤

Bilderquelle: unsplash.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s